Der Magical Digital Nomad liest ein Buch und bespricht es für dich
Bücher

Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

Bei den Eckdaten findest du auch ein paar interessant Links und auch einen Affiliate-Link zu Amazon, du kannst einfach auf das Titelbild klicken.

Die Eckdaten

Kurz und Bündig

Was ist Glück und wie kann man es wirklich erforschen? Der Psychiater Hector probiert es mit einer Reise um zu erfahren was Glück wirklich ist. Es ist eine ganz einfach geschriebene Geschichte, welche ich schon lange kenne und ich wirklich besser finde als das neu erschienene Das Café am Rande der Welt.
Die einzelnen Kapitel geben einen guten Anhaltspunkt um sich schrittweise Gedanken zum eigenen “Glücksweg” zu machen und mal nachzudenken wie es um das eigenen Glücklich-Sein steht. Es ist sicher sehr einfach und manchmal auch naiv geschrieben und die Schlussfolgerungen von Hector sind oft auch ziemlich einfach. Aber gerade, dass macht Hectors Reise für mich charmant und hilfreicher als Das Café. Also von mir eine klare Empfehlung für eine kurze Geschichte, welche man aber ruhig mehrmals lesen sollte.

Der Klappentext

Es war einmal ein ziemlich guter Psychiater, sein Name war Hector, und er verstand es, den Menschen nachdenklich und mit echtem Interesse zuzuhören. Trotzdem war er mit sich nicht zufrieden, weil es ihm nicht gelang, die Leute glücklich zu machen. Also gibt sich Hector auf eine Reise durch die Welt, um dem Geheimnis des Glücks auf die Spur zu kommen.

Der 1. Satz

Es war einmal ein junger Psychiater, der Hector hieß und mit sich nicht besonders zufrieden war.

Zitate

Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, um sich sein Glück zu vermiesen.

Glück ist, wenn man eine Beschäftigung hat, die man liebt.

Natürlich gibt es nicht nur rosarote Tage.

Hinterlasse eine Antwort

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo