Der Magical Digital Nomad liest ein Buch und bespricht es für dich
Bücher

Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Bei den Eckdaten findest du auch ein paar interessant Links und auch einen Affiliate-Link zu Amazon, du kannst einfach auf das Titelbild klicken.

Die Eckdaten

  • Autorin
    Walter Moers
  • ISBN
    978-3328102991
  • Verlag
    Penguin
  • Erscheinungsdatum
    11. September 2017
  • Taschenbuch
    432 Seiten
  • Amazon-Link

Kurz und Bündig

Es dreht sich alles um den Orm, die Grundlage um einen großartigen Roman zu schreiben und auch Hildegunst, der Hauptdarsteller, des Buches ist auf der Suche danach. Aber es gibt bereits das perfekte Manuskript! Hildegunst hat es von Danzelot Silbendrechsler, seinem Dichterpaten, vererbt bekommen. Und jetzt macht sich Hildegunst auf die Suche nach dem Autor und wo fängt man besser an, als in der Stadt der Bücher, in Buchhaim in Zamonien.

Buchhaim ist für Hildegunst wie eine riesige Buchhandlung. Aber einmal in der Stadt wird er immer mehr in das Labyrinth der buchverrückten Stadt hineingesogen. Eine Stadt in der Lesen gefährlich sein kann, Buchlinge ihren Spaß haben und der Schattenkönig herrscht.

Der Klappentext

Hildegunst von Mythenmetz, der größte Schriftsteller Zamoniens, suhlt sich auf der Lindwurmfeste in seinem Erfolg. Da Erreicht ihn ein mysteriöses Schreiben, das ihn verlockt, dem Wohlleben Adieu zu sagen und nach Buchhaim, der “Stadt der Träumenden Bücher”, zurückzukehren. Dort triff er auf eine neuerbaute Stadt, die vor Leben rund um das Buch nur so vibriert. Und er begegnet alten Freunden, wie dem Lindwurm Ovidios und den Antiquaren Hachmed Ben Kibitzer und Inazea Anazazi, aber auch neuen Phänomenen und Wundern der Stadt.

Der 1. Satz

Hier geht die Geschichte weiter. Sie erzählt, wie ich nach Buchhaim zurückkehrte und zum zweiten Mal hinabstieg in die Katakomben der Bücherstadt.

Zitate

Ich hatte mittlerweile genügend Lebenserfahrung gesammelt, um zu wissen, dass wenn man von einem vollkommen Fremden mit mein Freund angesprochen wurde, dies durchaus eine unterschwellige Drohung bedeuten konnte.

Von der Höhe meiner Auflagen herab kann ich auf deine stilistische Erbsenzählerei nur lächelnd herabblicken, du drittklassiges Dreihirn!

Es lag gar nichts Fanatisches in seiner Rede, auch wenn es in niedergeschriebener Form den Eindruck erweckt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo