Hurra der Sommer kommt!
Life(style)

Hurra der Sommer kommt!

Jetzt hat gerade erst der Frühling begonnen und ich warte schon wieder auf den Sommer. Aber es gibt Gründe. Gute Gründe. Es wird wieder warm und die Lebensgeister erwachen wieder und werden stärker. Darum gibt es heute ein paar Gründe oder auch vielleicht Ideen, was du im Frühling und Sommer so erledigen kannst.

Bücherstapel abbauen

Im Winter, in den Regentagen und wenn es zu kalt war etwas zu unternehmen, ist der Bücherstapel (real und elektronisch) immer größer geworden. Klar das Web war zu verlockend und auch der eine oder andere Besucher einer Buchhandlung war nicht ohne Folgen. Jetzt werden die Tage wieder länger und der Garten oder Park lockt am Abend mit lauen Temperaturen zum Lesen.

Endlich gibt es wieder Eiskaffee

Ich liebe ihn den Klassiker im Kaffeehaus. Endlich kommt er wieder auf den Tisch, der in der Sonne steht. Lässt sich auch sehr gut mit vorherigen Tipp kombinieren.

Early Bird sein

Early Bird sein - Frühstück im Garten

Nicht so ganz… doch ich habe das große Glück den Garten meines Wohnhauses mitbenutzen zu dürfen. Dadurch freue ich mich auf einige Frühstücke im Garten, mit Vogelgezwitscher und warmen Sonnenstrahlen am Rücken.

Gemeinsames Grillen

Bleiben wir beim Essen. Irgendwann werde ich durch den Garten rollen. Aber der eine oder andere Grillabend ist schon ausgemacht und auf dieses gemeinsame Zeit freue ich mich schon riesig.

Hängen bleiben

Für mich das besondere am Sommer (Frühling). Auf einen Café ins Bellini’s am Salzburger Mirabellplatz gehen und dann im Gastgarten hängen bleiben und mit dem einen oder anderen Bier und FreundInnen bis in die Nacht philosophieren, blödeln und Pläne schmieden.

Oben ohne

Oben ohne - Cabrio fahren

Nicht was du jetzt schon wieder denkst! Endlich wieder das Dach bei meinem Cabrio aufmachen können und durch die Landschaft fahren. Das ist einfach superschön und unbezahlbar. So typische Glücksmomente.

Sommerzeit = Urlaubszeit

Für mich heuer werden es heuer mehr verlängerte Wochenende sein, denn mein Urlaub passiert im Frühling. Denn sonst sehe ich die Kirschblüte in Japan nicht. Und von dem träume ich seit Jahren.

Gammeln

Einfach mal die Welt sein lassen und Tag für nichts verbrauche. Einfach herumliegen, nichts tun und die Batterien aufladen.

Kreativ sein

Die Kamera einpacken und abhauen. Am Abend oder an den Wochenenden die Stimmung mit der Kamera einfangen und neue Eindrücke einsammeln. Vielleicht sogar ausdrucken und an die Wand nageln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo