Der Magical Digital Nomad liest ein Buch und bespricht es für dich
Bücher

Sozusagen Paris

Ein Roman mit einer klassischen und angenehmen Länge. Es steht das Wort Paris im Titel oder Klappentext und damit muss es gleich mal in meine Bibliothek. Doch leider ist für eine Liebesgeschichte, die Geschichte zu technisch angelegt und auch der Zauber von Paris entfaltet sich für mich nicht.

Die Eckdaten

Bei den Eckdaten findest du auch ein paar interessant Links, Informationen und auch einen Affiliate-Link zu Amazon, du kannst einfach auf das Titelbild klicken. Das Buch habe ich mir selbst gekauft, gelesen und der Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung und Erfahrung wider.

  • Autor
    Navid Kermani
  • ISBN
    978-3499273223
  • Verlag
    Rowolth Verlag
  • Erscheinungsdatum
    27. März 2018
  • Taschenbuch
    286 Seiten
  • Amazon-Link

Kurz & bündig

Ein Liebesroman, aber sehr technisch und wissenschaftlich aufgebaut. Mich hat das Buch nicht mitgerissen, obwohl ich die Anspielungen und Zitate aus den französischen Klassikern sehr schätze. Es fehlt mir hier einfach der Einstieg, das Mitnehmen auf eine emotionale Ebene.
Die Geschichte selbst ist in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft angelegt. Der innere Monolog und der Dialog sind klassische Elemente der Literatur und werden hier aber so eingesetzt, dass sie ineinander verschmelzen und daher beim Lesen wirklich Konzentration fordern. Es ist eben kein Roman der so locker flockig nebenbei gelesen werden kann. Hier gilt leider der allgemeine Spruch: Literatur (Kunst) muss nicht unterhalten, darf es aber gerne! Und hier ist der Unterhaltungswert (für mich) leider nicht vorhanden.
Der erste Satz geht noch, aber schon der zweite ist fordernd, da er eine halbe Seite in Anspruch nimmt. Und genau dies ist symptomatisch für den Roman.

Der Klappentext

Ein Schriftsteller hat einen Roman veröffentlicht über die große Liebe seiner Jugend. Nach einer Lesung steht sie mit einem Mal vor ihm. Er ist jetzt Autor, sie seine Romanfigur – und aus dem jungen Mädchen von damals ist eine anziehende, aber verheiratete Frau geworden. Sie lädt ihn zu sich nach Hause ein, und die Situation wird etwas komisch: Man hockt beisammen, trinkt ein Glas Wein, redet über französische Liebesromane, fragt sich, was man von der Liebe erwartet, wenn man älter geworden ist, Juttas Mann sitzt im Nebenzimmer – wie soll das alles enden?
Navid Kermani schreibt einen Liebesroman ganz eigener Art, tiefgründig, überraschend, witzig.

Der 1. Satz

– Aber nicht für Jutta.

Leben mit dem Buch

Wie kam ich mit dem Buch zurecht und wie habe ich es verschlungen gelesen, damit gearbeitet oder mich vielleicht auch durchgequält.

Sozusagen Paris, Navid Kermani

 

Zitate

Ein paar wörtliche Auszüge, Sätze und Eindrücke aus dem Buch, welche mir Erinnerung geblieben sind. Oder einfach aufgefallen sind und dir einen Eindruck zum Stil des Buches geben sollen.

Im Drama sterben die Liebenden, bevor sie sich finden, und das Märchen hört dort auf, wo sie sich gefunden haben – und nur weil sie nicht gestorben sind, leben sie noch heut.

Beide müssen wir lachen, wie überhaupt der Leser sich unsere Diskussion nicht ganz ernst vorstellen darf.

Wenn ich Proust richtig verstehe – oder meinetwegen so, wie ich in verstehen will -, dann besteht die Lust in einem Wiedererkennen und ist die Erfüllung um so größer und nachdrücklicher, je feingliedriger, je subtiler das Erinnerte ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo