Neues Jahr, neues Glück, neues Leben?
Gedanken . Life(style)

Neues Jahr, neues Glück, neues Leben?

Nun ist es wieder da, ein neues Jahr. Die ersten 10 Tage sind vorbei und die ersten Ausblicke wurden geschrieben und gepostet und die letzten Rückblicke sind fertig und kommentiert worden. Und ich keinem der beiden „Blicke“ will ich mich einreihen. Doch das neue Jahr hat schon einen bestimmten Zauber inne, den ich gerne mitnehme.

Rückblicke

Rückblicke aus dem neuen Jahr?

Wollen wir überhaupt zurückblicken, jetzt ist doch ein neues Jahr, vergessen wir doch den alten Mist? Manchmal ist es schmerzend, manchmal freudig und manchmal traurig! Doch ein kleiner Blick auf die vergangene Zeit, in das alte Jahr, ein Monat, ein Tag oder die letzte Stunde ist immer erlaubt und soll auch sein. Ich lerne gerne ein wenig aus der Vergangenheit. Ja, „… ein wenig…“, mehr geht halt nicht. Keiner von uns ist ein(e) Heilige(r) und macht einen Fehler nur ein Mal! Doch ein wenig lernen, ein wenig besser ist immer drinnen! Das habe ich schmerzhaft gelernt. Der Zauberstab, ein wenig Glitzer und alles ist neu und perfekt ist mal nicht. Und auch die perfekte Selbstoptimierung ist nicht. Einfach kleine Schritte machen.

Sei geduldig mit dir selbst
und mit allen anderen!

Und was ganz wichtig ist, sind die schönen Momente! Wir erinnern uns immer an das Schlechte, das Unangenehme und die Misserfolge. Doch die schönen Momente, die kleinen Erfolge, die angenehmen Minuten, die verschwinden in unseren Gedanken. Das ist alle so selbstverständlich für uns. Wenn es dir auch so geht, dann kann dir vielleicht das Glücksmomente-Glas helfen, damit du dich an all das Gute und Schöne erinnerst, dass dir jeden Tag begegnet und ein neues Jahr ist ein guter Anfang dafür.

Ausblicke

Ausblicke in das neue Jahr?

Wer will nicht wissen, was die Zukunft, unser neues Jahr bringt? Vielleicht nicht ganz detailliert, doch einen groben Überblick hätte doch jede und jeder gerne. Doch jetzt allen mitzuteilen, was ich nicht alles in den nächsten zwölf Monaten erledigen will ist nicht mein Ding. Das erzeugt doch nur Druck… Klar ist es ein gutes Mittel um sich selbst bei der Stange zu halten, denn du wirst immer wieder darauf angesprochen deine Versprechen einzuhalten. Aber machst du es nun für dich oder für die anderen? Eine einfache Frage mit schwieriger Antwort. Ich würde sagen: Mach es für dich, denn Zufriedenheit (und wenn es perfekt läuft, dann auch Glück) kommt aus dir, aus deinem Innersten! Alles andere (und alle BegleiterInnen) können sich verändern oder verschwinden. Dann verliert dein Zeil an Wert. Doch du wirst immer da sein, um den Wunsch als wertvoll zu betrachten.
Doch trotzdem, versuche ich für mich ein wenig zu planen. Was wünsche ich mir von 2022 und wie erfülle ich mir diese Wünsche? Ja du hast richtig gelesen! Von einem Jahr, einer Zeit, der Zukunft kannst du dir nichts wünschen. Du musst es dir schon selbst erfüllen und dafür brennen, dass diese Wünsche in Erfüllung gehen. Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute muss ausgefüllt sein mit dem Erreichen der Wünsche (Ziele?). Und wenn du für etwas brennst, wenn es dir wichtig ist, dann wird es so sein, du brauchst dich nicht dazu zwingen. Du machst es einfach und füllst jede Minute automatisch damit aus! Und denk daran:

Man kann nicht kämpfen,
wenn die Hosen voller sind als das Herz!

Vorsätze für das neue Jahr?

Vorsätze für das neue Jahr?

Die habe ich schon lange nicht mehr und ich finde sie auch doof! Warum? Lies mal:
Vor Jahren habe ich zum Rauchen aufgehört (Ja erwischt, ich war einer von denen!) und es war sehr schwer und sehr leicht. Es war schwer wie ich es immer mit den üblichen Vorsätzen versucht habe: Am 1. Jänner höre ich auf, nach dem Päckchen höre ich auf, wenn weniger Stress ist höre ich auf, und so weiter und so fort. Es war ganz leicht, wie ich in mir bereit war und der Satz: „Jetzt höre ich auf!“, gefallen ist. Dann ging es wie von selbst.
Ich habe schon lange aufgehört den 1. Jänner wie einen Esel mit Vorsätzen und Wünschen zu beladen. Denn meistens geht der Esel gleich mal in die Knie, schüttelt sich (oder stirbt unter der Last) und die ganzen Vorsätze sind wieder weg und vergessen. Daher sind es eher Pläne welche ich schon länger verfolge um meine Ziele zu erreichen und mir meine Wünsche zu erfüllen, welche in das neue Jahr reinwandern. Denn das neue Jahr hat schon was…

Energie für dein neues Jahr!

Energie für dein neues Jahr!

Doch der Zauber eines Neuanfangs und die Energie die darin liegt, die spürt wohl jeder in den ersten Tagen des neuen Jahres. Es ist irgendwie sauber, rein und riecht noch ganz neu dieses 2022. Und diese Energie, diesen Zauber, diesen Schwung den nehme ich mit, um meine Pläne voranzutreiben und die Wünsche wahr werden zu lassen. Jede und Jeder spürt es (vielleicht nur ganz leicht, als Kribbeln im rechten (oder linken) kleinen Zeh) dieses Loslegen-Wollen. Jetzt gilt es, machen wir das Jahr zum Besten Jahr aller Zeiten für jeden von uns. Und es wird sicher ein cooles Jahr, einiges erahne ich schon. Es zeichnen sich schon Super-Ereignisse am Horizont ab! Und genauso wird es bei dir sein, da bin ich mir sicher. Lehn dich zurück, denke nach und schau mal was alles schon Schönes auf dich zukommt, daher:

Auf ein Neues!

Hinterlasse eine Antwort

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo