Wanderlust & Citydust

10 Kunstwerke im Louvre reichen vollkommen

Aber nur für den ersten Besuch reicht es, diese zu sehen. Da der Louvre mehr als 30.000 Kunstwerke hat, wirst du eh nicht alle schaffen. Daher fang für den Anfang klein an und genieße diese Auswahl an 10 Meisterwerken. Für den nächsten Besuche, und die sind sicher, da dich Paris verzaubern wird, kannst du dir ja dann noch anderes anschauen. Und nur so am Rande, wenn ich dir hier auch alle Kunstwerke zeige, in der Realität sind sie viel beeindruckender. Du weißt ja: Das verschwommene rund um dein Smartphone, nennt sich Leben.

La Joconde – Die Mona LisaMona Lisa - La Joconde

Klar was soll ich sonst als erstes empfehlen. Es ist eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Werke im Louvre von Leonardo da Vinci. Du wirst auch dauern Wegweise in Richtung zu diesem Gemälde finden. Der Saal selbst ist voll mit beeindruckenden Kunstwerken, aber die Mona Lisa steht in der Mitte frei an einer Wand hängend hinter dickem Panzerglas. Links und rechts von zwei Wächtern beschützt und von einer Menge Touristen umlagert. Wenn du alleine sein (oder fast alleine sein) willst, dann komm gleich bei Öffnung des Museums oder bleibe am langen Mittwoch (bis 22:00 offen) ganz zum Schluss.
Wenn du sie sehen willst, musst du wirklich in den Louvre, in den Denon-Trakt im 7. Ausstellungsraum, denn sie wird nie mehr ausgeliehen, wie die Museumsverwaltung festgelegt hat.

Die Nike von Samothrake

Die Nike von Samothrake

Am Weg zur Mona Lisa Richtung Denon-Trakt kommst du an dieser berühmten Skulptur vor. Direkt und mitten am Treppenkopf trohnt sie und beeindruckt dich sicher. Ganz so vollständig wie die Mona Lisa ist sie nicht mehr, ein wenig kopflos und ohne Arme präsentiert sie sich. Aber die Flügel zeigen noch immer den Wunsch des Fliegens oder lassen dich direkt die Leichtigkeit spüren.

Die Hochzeit von KanaDie Hochzeit von Kana

Auch im Denon-Trakt, sogar im selben Saal wie die Mona Lisa findest du dieses Werk. Die meisten Besucher übersehen es, obwohl das Gemälde von Veronese 10 x 7 Meter groß ist. Aber wer dreht der Mona Lisa schon den Rücken zu. Du solltest es tun und dich von diesem Werk aus dem 16. Jahrhundert einfangen lassen. Und bei der Größe brauchst du sicher länger um alles zu sehen.

Die Venus von Milo

Die Venus von Milo

Auch genau so berühmt wie die vorher erwähnten Damen ist die Venus von Milo. Auch sie ist leider schon armlos und auch die Größe ist mit 1,64m überschaubar. Doch sie hat fast Idealmaße von 90/70/93, anscheinend galten schon im Altertum diese. Statte der schönen Göttin ein Besuch um Sully-Trakt bei den griechischen Altertümern ab.

Die Spitzenklöpplerin

Die Spitzenklöpplerin

Das Meisterwerk von Vermeer wird oft übersehen und nicht so geschätzt. Es stammt aus dem Ende des 17. Jahrhunderts und ist meisterlich gemalen. Obwohl es das kleinste Werk von Vermeer ist (rund 25x25cm) ist es wunderschön. Aber ein Besuch im Richelieu-Trakt ist sie auf jeden Fall wert. Und wenn du schon dort bist lasse deinen Blick ruhig über die restlichen Meisterwerke der Niederländer streifen.

Der sterbende Sklave

Der sterbende Sklave

Wer kennt sie nicht, dieses berühmt Werk Michelangelos. Natürlich nicht das berühmteste Werk der Renaissance aber doch sehr eindrucksvoll. Auch diese Statue findest du in der Nähe des ersten Werks, nämlich im Denon-Trakt.

Amor und Psyche

Amor und Psyche

Dies ist mein absolutes Lieblingswerk im Louvre, ich muss es jedesmal sehen wenn ich ins Museum gehe. Ich könnte auch jetzt ewig vorschwärmen. Es ist ein Werk von Canova aus dem Jahr 1797 und das Thema war sehr beliebt in der Antike und Neuzeit. Der Amor (auch Cupid genannt) küsst die sterbliche Psyche und macht sie dadurch unsterblich. Schaut vorbei dieser Skulptur im Denon-Trakt. Ihr findet sie im selben Saal wie die vorherige Skulptur.

Einzug Alexanders des Großen in Babylon

Einzug Alexanders des Großen in Babylon

Dieses große Gemälde (4,5 x 7 Meter) von Le Brun ist nicht minder beeindruckend und einen Besuch wert. Du findest es bei den französischen Gemälden im Sully-Trakt.

Das Floss der Medusa

Das Floss der Medusa

Wenn du in den Saal hinter der Mona Lisa wanderst findest du einige beeindruckende Gemälde der großen französischen Künstler. eines davon ist das Floss der Medusa von Géricault aus dem Jahr 1819. Auch dieses große (5 x 7m) braucht Zeit um es zu erfassen. Nimm sie dir, denn es ist beeindruckend. Besonders wenn du an den Hintergrund denkst. Da es an einen Vorfall 1816 vor Senegal erinnert bei dem vorsätzlich 149 Matrosen in den Tod geschickt wurden.

Die Freiheit führt das Volk

Die Freiheit führt das Volk

Direkt daneben findest du dieses Gemälde von Delacroix. Es ist nicht so imposant nur rund 2,5 x 3m aber vielleicht das Sinnbild von Frankreich. Das Gemälde zeigt den zweiten der drei Tage der Juli-Revolution von 1830. Er schuf mit der Figur, er nannte sie Marianne die Nationalfigur der Französischen Republik. Sie wird heute überall als Sinnbild für den Staat verwendet und auch jeder Präfektur hat zumindest eine Büste einer Marianne aufgestellt.

Die Pferde von Marly

Die Pferde von Marly

Diese beeindruckenden Skulpturen findest du im Richelieu-Trakt und dort im Skulpturen-Park. Hier sind die Originale zu sehen, am Ende des Champs-Élysées findest du nur mehr die Nachbildungen. Alle vier Skulpturen wurden unter Ludwig dem XIV für sein Schloss Marly, sein Wochenendhaus, ende des 18. Jahrhunderts geschaffen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo